1957: The Last Train Wreck (R: Steven Spielberg)

Steven Spielbergs erster 8mm-Amateurfilm: The Last Train Wreck (3 Minuten, ohne Ton) zeigt ein Zugunglück, das er mit seiner Modellbahn effektvoll nachstellt – inspiriert von Cecil B DeMilles The Greatest Show on Earth (1952).

In Ermangelung eines Geräts, mit dem er die Filmaufnahmen schneiden kann, dreht der 10-jährige Steven alle Szenen chronologisch und in der beabsichtigten Länge (In-Camera Editing), eine Technik, die er später auch beim Dreh seiner professionellen Filme hin und wieder zur Anwendung bringen wird.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte auf „Einverstanden“. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen