1952

Steven Spielberg sieht mit 6 Jahren seinen ersten Kinofilm, das Zirkus-Epos The Greatest Show on Earth (1952) von Cecil B. DeMille – und ist anfänglich schwer enttäuscht… Sein Vater hatte ihm eine Zirkus-Show versprochen, der Vorhang öffnet sich, und Steven schaut auf eine weiße Leinwand!

Spielberg erinnert sich:

“So the curtain is open and I expect to see the elephants and there’s nothing but a flat piece of white cardboard, a canvas. And I look at the canvas and suddenly a movie comes on and it’s The Greatest Show on Earth. At first, I was so disappointed,I was angry at my father, he told me he was taking me to a circus and it’s just this flat piece of colour.

„For a while, I kept thinking, Gee, that’s not fair, I wanted to see three-dimensional characters and all this was was flat shadows, flat surfaces… I was disappointed by everything after that. I didn’t trust anybody… I never felt life was good enough, so I had to embellish it.”

Doch im Verlauf des Films spürt Steven, wie ihn die Bilder zunehmend fesseln. Vor allem das aufwendig inszenierte Zugunglück begeistert ihn.

Gleich in seinem ersten 8mm-Film, The Last Train Wreck (1957), stellt Steven die Zugentgleisung nach. Und als professioneller Regisseur wird er alles unternehmen, damit seine Zuschauer die Existenz der Leinwand vergessen – sie sollen in das Geschehen eintauchen, so wie er als kleiner Junge… Auf die Zugsequenz wird Spielberg u.a. in Close Encounters (1977) und Indiana Jones and the Last Crusade (1989) anspielen. Auch in dem von ihm produzierten Film Super 8 (2011) kommt es zu einem spektakulären Unglück mit einem Güterzug.

Ein Gedanke zu „1952

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte auf „Einverstanden“. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen