1980: Steven Spielberg begegnet Stanley Kubrick

Bei den Raiders of the Lost Ark-Dreharbeiten in London kommt es zur ersten Begegnung zwischen Spielberg und Kubrick, der am benachbarten Set Stephen Kings Roman The Shining verfilmt. Kubrick zeigt dem jungen Kollegen stolz seinen selbst konstruierten Viewfinder, mit dem er die Kadrierung der Bildmotive vor der Aufnahme testen kann.

Die beiden Regisseure bleiben bis zu Kubrick Tod freundschaftlich und beruflich verbunden – ihre gegenseitige Inspiration fließt in ihr Filmschaffen ein und kulminiert im gemeinsam entwickelten Projekt A.I. – Artificial Intelligence (2001).

Bei Kubricks Beerdigung ist Spielberg einer der Sargträger und sagt über seinen Freund:

„The greatest master I ever served.“

Spielberg integriert in seinen Film Ready Player One (2018) Originalszenen aus The Shining und inszeniert sie zugleich neu.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: