2011: Muammar al-Gaddafi †

Muammar al-Gaddafi, Staatsoberhaupt von Libyen wird gefangen genommen und durch Angehörige des National Transitional Council (NTC) getötet. Der NTC wird beim Sturz der libyschen Regierung von NATO-Truppen unterstützt.

Gaddafi war eine international äußerst umstrittene Persönlichkeit. Befürworter heben seine antiimperialistische Haltung und seine Förderung des Pan-Afrikanismus und Pan-Arabismus hervor. Gegner sehen in ihm einen Diktator, dessen Regime die Menschenrechte der libyschen Bürger verletzt und den Terrorismus aktiv unterstützt. Im Jahr 2001 verurteilte Gaddafi die von al-Qaida verübten Anschläge vom 11. September, brachte den Opfern gegenüber sein Mitgefühl zum Ausdruck und rief zu einer Beteiligung Libyens am „War on Terror“ gegen militanten Islamismus auf.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte auf „Einverstanden“. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen