1982: „The Spielberg Summer“ (TIME)

Erstmals mit zwei höchst erfolgreichen Kinostarts in einem Jahr festigt Spielberg seinen Ruf als Blockbuster-Garant:

E.T. the Extra-Terrestrial und Poltergeist werden parallel gedreht und starten mit nur einer Woche Abstand – beide Filme kosten relativ wenig, ziehen aber weltweit die Massen ins Kino. Die Magazine TIME und Newsweek bezeichnen die US-Kinosaison als „The Spielberg Summer“.

Spielberg wird seine „Doppelsalve“ bis heute wiederholt anwenden, mit unterschiedlichem Erfolg. Ähnlich Disney wird Spielberg zu einer international bekannten „Marke“.

In E.T. the Extra-Terrestrial und Poltergeist verarbeitet Spielberg die Gefühlswelt seiner eigenen Kindheit in der Vorstadt – das eine Mal märchenhaft, das andere Mal gruselig: Poltergeist is what I fear and E.T. is what I love. One is about suburban evil, and the other is about suburban good.“

Spätestens jetzt gilt Spielberg als Meister in der Zusammenarbeit mit Kinderdarstellern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte auf „Einverstanden“. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen