2009: Spielberg kündigt Lincoln-Film an

Steven Spielberg plant eine Biografie-Verfilmung über Abraham Lincoln. Für die Hauptrolle ist Liam Neeson vorgesehen (Neeson steigt einige Zeit später aus und wird durch Daniel Day-Lewis ersetzt). Tony Kushner schreibt das Drehbuch.

Spielberg sagt über das parallel entstehende Projekt von Robert Redford, The Conspirator (2010), welches auf die Hintergründe von Lincolns Ermordung eingeht:

“It is completely different from what our DreamWorks Lincoln movie will be, and we believe that it will add to the commercial potential of our film. Lincoln as a subject is inexhaustible.”

Spielberg erwägt auch ein Remake von Henry Kosters Komödie Harvey (1950), in der James Stewart einen Mann darstellte, der ein 1,80 großes Kaninchen als seinen besten Freund bezeichnet. Will Smith, Robert Downey Jr und Tom Hanks werden als Darsteller für die James-Stewart-Rolle in Betracht gezogen, doch das Projekt wird Ende 2009 auf Eis gelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte auf „Einverstanden“. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen