2007: Beginn der Video-Streaming-Ära

Nachdem Netflix seine milliardste DVD verliehen hat, ändert das Unternehmen seine Strategie und setzt verstärkt auf Video on Demand über das Internet. Bis zum Jahr 2010 wächst das Video-Streaming-Geschäft von Netflix so schnell, dass sich die Firma innerhalb weniger Monate zum größten Verursacher von Internet-Traffic in Nordamerika während der Abendstunden entwickelt.

2011 beginnt Netflix mit dem Erwerb von Serien, die auf Netflix ihre Premiere erleben, z.B. die Erfolgsproduktion House of Cards. Die Serie wird von David Fincher produziert, mit Kevin Spacey in der Hauptrolle. Weiteres Original-Programm folgt, darunter die Zeichentrick-Serie Turbo FAST, eine Koproduktion mit Dreamworks Animation.

2015 meldet Netflix eine Kundenzahl von mehr als 65 Millionen, davon 42 Millionen in den USA und 23 Millionen in anderen Ländern.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: