2005: Angela Merkel wird Kanzlerin

Angela Merkel gewinnt die Bundestagswahl und wird Deutschlands erste Kanzlerin.

Die ehemalige Physikerin ist in der Deutschen Demokratischen Republik aufgewachsen. Nach dem Fall der Mauer wird sie zunächst Umweltministerin unter Bundeskanzler Helmut Kohl und später Parteichefin der Christlich Demokratischen Union (CDU).

Die internationale Presse charakterisiert Merkel als De-facto-Chefin der Europäischen Union. Im Jahr 2013 wird sie von der Zeitschrift Forbes als weltweit zweitmächtigste Person gelistet. Ein Jahr später ist sie dienstältester amtierender Regierungschef der Europäischen Union.

Als Steven Spielberg seinen Film Bridge of Spies (2015) an der Glienicker Brücke nahe Berlin dreht, besucht Angela Merkel das Set – und trifft den Regisseur und Tom Hanks bei einem improvisierten Foto-Termin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte auf „Einverstanden“. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen