2004: Massenproteste in Kiew

Orange Revolution in der Ukraine – eine Serie von Protesten und politischen Ereignissen unmittelbar nach der Stichwahl der ukrainischen Präsidentschaftswahlen, bei denen es Anzeichen für massiven Wahlbetrug gab.

Kiew ist der Ausgangspunkt des zivilen Widerstands, mit Tausenden von Demonstranten, die täglich auf die Straße gehen. Die Orange Revolution ist einer der ersten Internet-gesteuerten Massenproteste.

Aufgrund der landesweiten Proteste werden die Wahlergebnisse annulliert, und ein neuer Wahlgang wird angeordnet. Begleitet von nationalen und internationalen Beobachtern wird die erneute Wahl allgemein als „fair und frei“ anerkannt. Aus dem zweiten Wahlgang geht Oppositionsführer Viktor Juschtschenko als eindeutiger Sieger hervor – mit ca. 52% der Stimmen gegenüber 44% für den von Russland unterstützten Präsidenten Viktor Janukowitsch.

Mit der Amtseinführung von Juschtschenko am 23. Januar 2005 in Kiew endet die Orange Revolution, die in Weißrussland und Russland nur wenige Fürsprecher hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte auf „Einverstanden“. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen