1969

Spielbergs professionelle Karriere beginnt. Er führt Regie bei seiner ersten TV-Episode: Eyes (zweites Segment der 3-teiligen Pilotfolge von Rod Serlings NightGallery Eyes). In der Hauptrolle: Hollywood-Diva Joan Crawford, die sich an den „Frischling“ erstmal gewöhnen muss.

Spielberg treibt die Veteranen hinter der Kamera (Robert Batcheller und William Margulies) mit seinen Forderungen nach kompliziert choreographierten Einstellungen an den Rand der Verzweiflung.

Unter manchen Studiokollegen hat Spielberg bald den zweifelhaften Ruf eines „verkünstelten“ Regisseurs. So ist beispielsweise der “Jump Cut”, mit dem Spielberg Joan Crawfords Gesicht auf den Zuschauer zuspringen lässt, im Fernsehen zu jener Zeit sehr unüblich.


tv
Unsere Analyse und Bewertung des Filmanfangs von Eyes

 

 

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das:

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte auf „Einverstanden“. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen