1955: Beginn des Vietnamkriegs

Der Vietnamkrieg beginnt nach Vietnams Teilung (1954) als Bürgerkrieg in Südvietnam und entwickelt sich wegen der direkt und indirekt beteiligten Supermächte (USA, Sowjetunion, China) allmählich zu einem Stellvertreterkrieg in der Phase des Kalten Kriegs.

Er endet erst 20 Jahre später mit der vollständigen Einnahme Saigons durch die Truppen Nordvietnams im Jahr 1975. Die durch den Krieg verursachten Verluste werden allein auf Seiten der Vietnamesen auf mindestens 2 Millionen Menschen beziffert.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: