1985: Mikhail Gorbatschow wird Staatsoberhaupt der Sowjetunion

Mikhail Gorbatschow wird zum Generalsekretär der Kommunistischen Partei und damit zum Staatsoberhaupt der Sowjetunion gewählt und leitet massive politische und wirtschaftliche Reformen ein.

In deren Folge wachsen auch in der DDR Hoffnungen auf Erneuerung, die Erich Honecker jedoch nicht erfüllt – in der Bevölkerung verliert die SED-Führung zunehmend an Rückhalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte auf „Einverstanden“. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen