2022: Indiana Jones 5 – ohne Regisseur Steven Spielberg

Walt Disney Studios kündigt 2016 einen fünften Indiana Jones-Film an – unter der Regie von Steven Spielberg und mit Harrison Ford in der Hauptrolle.

Kathleen Kennedy, Frank Marshall produzieren das Projekt, das noch keinen Titel hat (Executive Producer: Steven Spielberg).

Einem Interview mit Drehbuchautor David Koepp zufolge ist George Lucas diesmal nicht an der Entwicklung der Story beteiligt – offenbar eine Lehre, die man aus dem letzten Teil gezogen hat…

Harrison Ford sagt in einem BBC-Interview, er habe die Rolle unter zwei Bedingungen angenommen:

„I’ve always thought there was an opportunity to do another. But I didn’t want to do it without Steven [Spielberg]. And I didn’t want to do it without a really good script. And happily we’re working on both. Steven is developing a script now that I think we’re going to be very happy with.”

Der ursprünglich für April 2019 geplante Drehbeginn verschiebt sich, als im Sommer 2018 Jonathan Kasdan an Bord geholt wird, um eine neue Drehbuchfassung zu schreiben. Anschließend übernehmen weitere Autoren (u.a. Dan Fogelman und erneut David Koepp).

Am 26. Februar 2020 meldet Variety, Steven Spielberg habe die Regie abgegeben, bleibe aber als Produzent an Bord. Als neuer Regisseur ist James Mangold (Ford v Ferrari, 2019) im Gespräch.

Am 11. März 2020 erklärt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Atemwegserkrankung COVID-19 (umgangssprachlich Corona) offiziell zu einer Pandemie. Um die weitere Verbreitung einzudämmen, werden Veranstaltungen mit vielen Menschen abgesagt. Auch Kinos müssen schließen. In dem Zuge sind die Filmstudios gezwungen, Premieren und Produktionsstarts zu verschieben. Davon ist auch Indiana Jones 5 betroffen.

Neues Startdatum in den US-Kinos ist der 29. Juli 2022.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: