2016: DreamWorks Animation an NBCUniversal verkauft

NBCUniversal erwirbt DreamWorks Animation für 3,8 Milliarden Dollar.

Die DreamWorks Animation-Marke bleibt erhalten.

Jeffrey Katzenberg, DreamWorks Animation CEO, wird Chairman der DreamWorks Animation New Media. Chris Meledandri, Leiter der zu Universal gehörenden Abteilung Illumination Entertainment, wird die laufenden Geschäfte überwachen.

DreamWorks Animation entstand ursprünglich durch einen Zusammenschluss der Feature Animation-Abteilungen von DreamWorks SKG und Pacific Data Images (PDI). 2004 ging das Unternehmen an die Börse, mit Jeffrey Katzenberg als CEO. Steven Spielberg und David Geffen blieben an Bord als Investoren und Consultants – und profitieren nun als Teilhaber in erheblichem Maße von dem Verkauf an NBCUniversal.

Das Studio hat mehr als 30 Animationsfilme in die Kinos gebracht, darunter die äußerst erfolgreichen Filmreihen Shrek, Madagascar, Kung Fu Panda und How to Train Your Dragon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte auf „Einverstanden“. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen