1989

Tian’anmen-Massaker: Von Studenten angeführte Massendemonstrationen im Zentrum von Peking fordern u.a. Pressefreiheit, Meinungsfreiheit und ökonomische Reformen. Die Chinesiche Regierung entsendet Truppen, um die Proteste gewaltsam niederzuschlagen. Dabei kommt es zu mehreren Tausend Toten und Verletzten unter der Zivilbevölkerung.

Bis heute stellt die Chinesiche Regierung jegliche Form des Gedenkens an die Ereignisse auf dem Platz am Tor des Himmlischen Friedens unter Strafe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte auf „Einverstanden“. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen