1929

Luis Buñuel und Salvador Dalí erschaffen mit Un chien andalou ein Meisterwerk des surrealistischen Films. Der Schnitt, der in der legendären Eröffnungsszene das Auge durchtrennt, erfolgt nicht nur durch das Rasiermesser, sondern auch durch die Mittel der filmischen Montage.

Auch Alfred Hitchcock ist schwer beeindruckt und engagiert Dalí für die Umsetzung von Motiven für die Traumsequenz in Spellbound (1945).

Spielberg lässt sich von Buñuel und Dalí für die Intro von Minority Report (2002) inspirieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte auf „Einverstanden“. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen